Große Beteiligung an der 32. Stadtputzete

Pressereferentin

Anja Heinz
Zimmer 1.15
Telefon: 07571/106-126
E-Mail: heinz@sigmaringen.de

(vom 24.04.2018)

Sigmaringen – Am vergangenen Wochenende fand die alljährliche Stadtputzete in Sigmaringen statt. 22 Gruppen haben sich beim Fachbereich öffentliche Ordnung der Stadtverwaltung gemeldet, um die Stadt von Müll und Unrat der Wintermonate zu befreien. Wieder haben etwa 900 freiwillige Helferinnen und Helfer an der Putzaktion teilgenommen.

Die verschiedenen Teilnehmer aus der Bürgerschaft, den Vereinen aber auch die Kinder aus den hiesigen Kindergärten und Schulen waren am Freitag den 20.04.2018 und Samstag den 21.04.2018 in der Stadt, den stadtnahen Gebieten und auch in den Ortsteilen unterwegs, um die jeweiligen Gebiete von Müll und Unrat zu befreien. Ein paar einzelne Gruppen, Schulen und Vereine haben aber auch schon an den Tagen zuvor in den jeweiligen Bereichen eifrig nach Müll Ausschau gehalten und alle gesichteten Gegenstände fleißig eingesammelt. Dieses Jahr haben bereits zum dritten Mal auch wieder Flüchtlinge aus der Erstaufnahmeeinrichtung in der ehemaligen Graf-Stauffenberg-Kaserne an der Stadtputzete teilgenommen.

Stadtputzete Kindergarten-Josefsberg

Von den Teilnehmern wurden an allen Tagen nicht nur wieder massenweise Flaschen, Papier und Einzelverpackungen zusammengetragen, sondern auch zahlreiche sperrige Gegenstände wurden in Wiesen und Wäldern aufgefunden. Der gefundene Müll wurde in blauen Müllsäcken gesammelt, welche dann bis zur Abholung durch den städtischen Bauhof an zahlreichen Stellen den Straßenrand säumten. Insgesamt kamen etwas mehr als 40 Kubikmeter Müll (ein kompletter Müllcontainer) in Sigmaringen und in den Ortsteilen zusammen.

Bürgermeister Thomas Schärer machte sich am Freitag wieder selbst ein Bild von der engagierten Arbeit der Teilnehmer und stattete den Kindern des Kindergarten Josefsberg einen Besuch ab und begleitete diese ein Stück weit auf ihrem Weg. „Ich hab schon wieder eine Flasche gefunden“, ruft es aus allen Richtungen. Die rund 20 Kinder waren mit Feuereifer und Spaß dabei, den achtlos weggeworfenen Müll rund um den Kindergarten und die Josefskapelle einzusammeln. Auch wurde dabei so manches verloren gegangene Spielzeug aus dem Kindergarten wieder gefunden. Schon nach kurzer Zeit waren die Müllsäcke so gut gefüllt, dass die Kinder sie kaum noch tragen konnten. Schließlich sind die Säcke fast so groß wie die Kinder selbst. Den Kindern sprach Schärer persönlich seinen Dank aus. Insgesamt gilt sein Dank aber allen freiwilligen Helfern und Helferinnen, die an dieser tollen aber auch äußerst notwendigen Aktion teilgenommen haben.

Beim 10. Stadtputzete-Fotowettbewerb winken wieder attraktive Preise

Auch in diesem Jahr findet wieder ein Stadtputzete-Fotowettbewerb statt. Alle Teilnehmer der Stadtputzete können einen während der Putzete gemachten Schnappschuss einreichen. Vier Wochen nach der Stadtputzete werden dann die drei lustigsten, kuriosesten oder aussagekräftigsten Fotos prämiert und im Stadtspiegel, sowie im Internet veröffentlicht.

Der Gewinner bekommt 100 €, der zweite Platz erhält 60 € und der dritte Platz wird noch mit 40 € belohnt. Die Fotos sollten spätestens eine Woche nach der Stadtputzete unter dem Stichwort „Stadtputzete - Fotowettbewerb“ an die E-Mailadresse zinser@sigmaringen.de verschickt werden. Die Gewinner werden anschließend schriftlich benachrichtigt und die Bilder werden im Stadtspiegel und auf der Internetseite der Stadt Sigmaringen veröffentlicht.

Auch in diesem Jahr hofft die Stadtverwaltung auf eine rege Teilnahme und freut sich ganz besonders auf die Mithilfe aus der Bevölkerung.

zurück