Ausflugsziele

Ansprechpartner

Tourist-Info der Stadt Sigmaringen
Leopoldplatz 4
72488 Sigmaringen
Telefon: 07571/ 106 224
Fax:  07571/ 106 177
E-Mail: tourismus@sigmaringen.de

Öffnungszeiten von April bis September

Mo. – Fr. 10:00 Uhr bis 13:00 Uhr
14:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Sa., So.+ Feiertag 10:00 Uhr bis 13:00 Uhr

Öffnungszeiten von Oktober bis März

Mo. – Fr. 10:00 Uhr bis 13:00 Uhr
14:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Sehenswerte Region - die schönsten Ausflugsziele ganz nah

Nicht nur die Stadt Sigmaringen an sich, auch die Region rund um die Hohenzollernstadt hat eine Menge zu bieten. Neben dem Donautal und dem Naturpark Obere Donau ist der Bodensee nur einen „Katzensprung“ entfernt und immer eine Reise wert. Oder wie wäre es mit einem Ausflug auf die Schwäbische Alb? Auch die zahlreichen Burgen, Klöster oder Museen rund um Sigmaringen sind interessante Ausflugsziele!

In der Umgebung Sigmaringens gibt es viele Sehenswürdigkeiten, für die es sich lohnt, einen kleinen Abstecher zu machen. Einige davon wollen wir Ihnen auf dieser Seite vorstellen.

Übersichtskarte Ausflugsziele in Sigmaringen und Umgebung

Das Obere Donautal - Natur pur erleben

Jahrtausende hat sich der Fluss durch die Albfelsen gegraben. Dort, wo die Donau das Kalkgebirge der schwäbischen Alb durchbricht, ist das Herz des Naturparks Obere Donau - am Donaudurchbruch. Auf einer Länge von 80 Kilometern zieht sich die Donau durch den Naturpark. Der Naturpark Obere Donau ist eine der schönsten und beeindruckendsten Landschaften Süddeutschlands. Darüber hinaus gehört er zu den artenreichsten Landschaften ganz Deutschlands.

Großer Beliebtheit im Naturpark erfreuen sich das Wandern und das Radfahren, zumal der Donau-Radwanderweg Donaueschingen-Passau auf einer Länge von 96 km im Naturparkgebiet verläuft.

Rund 3.500 km Wanderwege, zahlreiche Rast- und Spielplätze laden zum Verweilen im Naturpark ein. Ein dichtes Wanderwegenetz des Schwäbischen Albvereins erschließt insbesondere das Donautal und den Albtrauf.

<
Kloster Beuron
Obere Donautal
>

Naturparkexpress - Radelspaß ohne Auto

Der Naturpark-Express hält auf seiner Fahrt durchs Donautal an insgesamt 22 Bahnhöfen. Ideal also für kurze oder längere Ausflüge von Bahnhof zu Bahnhof, um danach mit seiner Rad- oder Wandertour zu beginnen. Über 100 Fahrräder können im Fahrradtransportwaggon mitgeführt werden.

Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.naturpark-obere-donau.de

Campus Galli
Mittelalter hautnah erleben

In einem Waldstück bei Messkirch entsteht Tag für Tag ein Stück Mittelalter, Handwerker und Freiwillige schaffen mit den Mitteln des 9. Jahrhunderts eine Klosterstadt, die den Namen „Campus Galli“ trägt. Ochsen ziehen Steinladungen zur Baustelle, Holzbalken werden mit Äxten behauen und aus der Schmiede ertönt der klingende Ton des Amboss. Alles muss von Hand gemacht werden, alles ist mühsamer, geht langsamer als heutzutage, ist vielleicht aber auch erfüllender und befriedigender.

Der Plan für diese Klosterstadt ist weltberühmt, gezeichnet wurde er vor 1200 Jahren nicht weit entfernt, auf der Insel Reichenau. Erst jetzt wird er umgesetzt, ohne Maschinen, ohne modernes Werkzeug. Werden Sie Zeuge wie ein Stück Geschichte zum Leben erwacht.

Nachgespielte Mittelalter Szene

Weitere Infos finden Sie unter: www.campus-galli.de

Burg Hohenzollern

Die Burg Hohenzollern ist der Stammsitz der preußisch-brandenburgischen wie der fürstlich-katholischen Linie des Hauses Hohenzollern. Sie zählt zu den schönsten und meist besuchten Burgen Europas. Spektakulär ist der Rundblick über die Schwäbische Alb, den schon Kaiser Wilhelm II. bewunderte: „Die Aussicht von der Burg Hohenzollern ist wahrlich eine weite Reise wert“. Doch auch ein Besuch der Schauräume mit kunsthistorisch bedeutenden Objekten aus den Sammlungen des Hauses Hohenzollern wird zum Erlebnis. In der Schatzkammer finden Sie neben der preußischen Königskrone zahlreiche Erinnerungsstücke an Friedrich den Großen, die unvergessene Königin Luise und weitere Persönlichkeiten der deutschen Geschichte, die eng mit der des Hauses Hohenzollern verbunden ist.

Burg Hohenzollern

Weitere Informationen zur Burg Hohenzollern erhalten Sie unter: www.burg-hohenzollern.de

Sonnenhof-Therme Bad Saulgau

Auf lichtdurchfluteten 900 Quadratmetern findet der Besucher Ruhe und Erholung für Körper und Seele. Täglich sprudeln 1,5 Millionen Liter schwefelhaltiges Thermalwasser in die sechs Innen- und Außenbecken mit Temperaturen von 28°C bis 40°C. Außerdem bietet die Sonnenhof-Therme zwei römisch-irische Dampfbäder mit wechselnden ätherischen Ölen und eine Saunalandschaft. Empfehlenswert ist auch ein Besuch im Saunagarten mit Blockhaussauna. Jeder Gast kann in den Genuss einer professionellen Massage kommen. Das Relax- und Vitalcenter hält eine breite Auswahl von Anwendungen parat.

Sonnenhof-Therme Bad Saulgau

Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.sonnenhof-therme.de

Seepark Linzgau Pfullendorf

Während des gesamten Jahres lockt der familienfreundliche Seepark Linzgau mit seinen schönen Spazierwegen, verschiedenen Spielplätzen, der Wassererlebniswelt für Kinder und vielen weiteren Attraktionen.

Im Sommer bietet der Badesee mit Beach-Volleyball, Liegewiese und Kinderbadebereich Spaß im kühlen Nass, im Winter garantiert das Eiszelt sicheres Schlittschuhlaufen für die ganze Familie. Neu ist das Tauchzentrum im Seepark. Der Wasserskipark Pfullendorf im Seepark verspricht Gaudi und Action für Wasserskifahrer, Wakeboarder, Anfänger und Freaks! Ein weiteres Highlight sind Deutschlands verrückteste Golfanlagen: die Abenteuer-Golfanlage und die Fußballgolfanlage. Das Freizeitangebot wird durch den Erlebnistierpark Jägerhof abgerundet, der am Eingang West an das Parkgelände grenzt. Für das leibliche Wohl ist im Seepark ebenfalls gesorgt.

Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.seepark-linzgau.de

<
Seepark Linzgau Pfullendorf
Golf-Club Sigmaringen
>

Freilichtmuseum Neuhausen ob Eck

Ob Tiere vom Bauernhof, Handwerk- und Technikvorführungen, ob Kinderaktionen oder Musik- und Jahrmarkttreiben, ob Hausgeschichten von den früheren Bewohnern oder spannende Hintergrundinformationen über die Lebenswelten früherer Jahrhunderte – in diesem historischen Museumsdorf  können Sie bei einem Spaziergang durch die „Regionen“ vieles erleben.
Ein kleines „Albdorf“ mit Kirche, Schul- und Rathaus, Dorfschmiede, Töpferei oder Seilerei, Weberhaus und Tagelöhnerhäuschen lädt zum neugierigen Staunen ein.

Nach dem Ausflug in die verschwundene bäuerliche Welt lädt die Museumsgaststätte „Ochsen“, eingerichtet im Stile einer alten Dorfwirtschaft (120 Plätze), mit regionaler Küche zur Stärkung ein.

Freilichtmuseum Neuhausen ob Eck

Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.freilichtmuseum-neuhausen.de

Gaggli NudelHaus

Das Gaggli NudelHaus ist heute eines der bedeutendsten und bekanntesten Adressen für Informationen rund um die Nudel, Freizeit und Erleben in Oberschwaben. Das moderne Gebäude mit viel Glas bietet mit seinen 5 Erlebnisbereichen NudelLaden, NudelFührungen, NudelKüche, NudelEvents sowie NudelUmgebung für jeden Besucher die passende Attraktion.

Gaggli Nudel Haus

Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.gaggli.de

Affenberg Salem
Das besondere Tiererlebnis mit den Berberaffen

Es ist schon ungewöhnlich: Man spaziert durch ein fast 20 Hektar großes Waldstück und darin tummeln sich frei über 200 Berberaffen. Keine trennenden Gitter oder Gräben – der Besucher ist gleichsam Gast im Heimatgebiet dieser aufgeweckten Tiere und darf sie sogar mit speziell zubereitetem, gratis ausgeteiltem Popcorn füttern. Dieser hautnahe Kontakt mit unseren tierischen Verwandten ist nicht nur für Kinder ein Riesenspaß, sondern auch für Erwachsene ein ganz besonderes Erlebnis.

Vater und Sohn mit Affe

Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.affenberg-salem.de

Ravensburger Spieleland -
Das ideale Ausflugsziel für Familien

Da bleibt selbst Maskottchen Käpt’n Blaubär die Spucke weg: In dem Freizeitpark am Bodensee spielt die ganze Familie mit, melkt um die Wette eine Kuh, flitzt mit dem Fix & Foxi Raketenblitz und schürft nach Gold. Nervenkitzel pur gibt es in der 400 Meter langen Wildwasser-Bahn Alpin-Rafting. Bekannte Ravensburger Brettspiele wie das Verrückte Labyrinth sind riesengroß.

Familie bei Freizeitaktion

Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.spieleland.com

Erwin Hymer Museum - In 80 Wagen um die Welt

Das Erwin Hymer Museum lädt zu einer einzigartigen Entdeckungstour durch Geschichte, Gegenwart und Zukunft des mobilen Reisens ein. Aus dem großen Fundus des Museums sind im architektonisch prägnanten Museumsbau über 80 historische Wohnwagen und Reisemobile ausgestellt. Die teils „exotischen“ Exponate sind in eine spannende und wandelbare Erlebniswelt eingebunden. Reisen Sie mit uns auf den Traumrouten der Welt! Die Welt des mobilen Reisens begeistert nicht nur Reise-, Design-, und Technikfans, sondern die ganze Familie! Das Erwin Hymer Museum ist ein Museum zum Anfassen und Mitmachen, hautnah und interaktiv medial.

Erwin Hymer Museum Außenaufnahme

Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.erwin-hymer-museum.de

Meersburg, Konstanz, die Blumeninsel Mainau.kurz: der Bodensee

45 Minuten Fahrzeit und schon hat man von Sigmaringen aus das „Schwäbische Meer“ erreicht. Reich an Kultur und Freizeitmöglichkeiten präsentiert sich – neben dem Oberen Donautal - eine der schönsten Landschaften Süddeutschlands.

Meersburg am Bodensee

Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.bodensee.de oder www.bodensee.eu

Natur pur - wo sich Luchs und Gams gute Nacht sagen

Der Naturpark Obere Donau ist die Heimat einer Vielzahl von Tieren. Neben Rehen und Füchsen sind auch Tierarten vertreten, die man ansonsten in Deutschland kaum noch in freier Wildbahn findet, wie zum Beispiel Uhus, Gemsen und Luchse. Wie einige Bäume am Ufer von Bachläufen deutlich belegen, leben im Donautal auch wieder Biber.

Der Naturpark bietet nicht nur eine einzigartig schöne Landschaft und eine Vielzahl von Tierarten sondern auch zahlreiche Sehenswürdigkeiten. Neben Schlössern und Burgen befindet sich im Naturpark auch das berühmte Benediktinerkloster Beuron. Bereits 1077 haben sich dort Augustiner-Chorherren niedergelassen. Im 30-jährigen Krieg wurde das alte Kloster fast vollständig zerstört. Erst 1863 kehrte mit den Benediktinern wieder mönchisches Leben ein. Heute leben und arbeiten 60 Mönche im Kloster Beuron.

Donautal Eichfels

Narrenburg Hettingen

Erkunden Sie die Dauerausstellung der Zünfte des Narrenring Alb-Lauchert. Fünfzehn Zünfte, vierzehn davon im Hohenzollerischen liegend, zeugen von einer uralten Fastnacht in den Dörfern, die schlicht aber kernig die Lebensfreude trotz aller Widrigkeiten des Lebens bildhaft darstellen. Welches Brauchtum steckt hinter den Glecklesbender, Nandis, Kohlrabaköpf oder den Feifer?
Und die Fastnachtsbräuche im europäischen Vergleich und deren Entwicklung mit ausdrucksstarken Maskengestalten aus Venedig, Tirol, der Schweiz und dem ganzen süddeutschen Raum prägen die zweite Dauerausstellung.
Für Vereine, Gruppen, Familien und alle Fastnachtsinteressierten bietet das Museum oben am herrlich gelegenen Schloss eine unterhaltsame und informative Dokumentation über das alte Brauchtum.

Narrenburg Hettingen

Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.fastnachtsmuseum-narrenburg.de

Villingen-Schwenningen

Die alte Zähringerstadt Villingen lockt mit zahlreichen Sehenswürdigkeiten, wie der fast vollständig erhaltenen Stadtmauer, den mächtigen Tortürmen, dem Münster 'Unserer Lieben Frau' oder der Benediktinerkirche mit Silbermannorgel. Auch einen Einkaufsbummel durch die historische Innenstadt, vorbei an plätschernden Bächlein und durch die malerischen Gassen, kann man hier in vollen Zügen genießen.

In Schwenningen hingegen, der einst größten Uhrenstadt der Welt, ist die Zeit nicht stehen geblieben. Gründerzeitvillen und moderne Bauten gibt es hier gleichermaßen. Sehenswert ist auch das Naturschutzgebiet Schwenninger Moos oder die Neckarquelle auf dem ehemaligen Gelände der Landesgartenschau. Ein großer Abenteuerspielplatz, Barfußpfad und viele Blumen laden zum Verweilen und Entspannen ein.

Fußgängerzone Villingen Schwenningen
Bildrechte liegen bei der Wirtschaft und Tourismus Villingen-Schwenningen GmbH.

Villingen-Schwenningen – ein Duett aus Tradition und Fortschritt. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.wt-vs.de.