Angebote und Aktionen

Ansprechpartner

Mona Kramer
Leopoldplatz 4
Telefon: 07571/106-307
E-Mail: kramer@sigmaringen.de

Öffnungszeiten

Mo. – Fr. 08:30 Uhr bis 12:00 Uhr
Mo.,Di.,Do. 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr
Mi. 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Logo Fahrradklima

Und wie ist das Radfahren in Deiner Stadt?

Macht das Radfahren in Sigmaringen Spaß oder bedeutet es Stress?

Mitmachen beim ADFC Fahrradklima-Test 2018

Der Fahrradklima-Test 2018 geht wieder an den Start: Der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) ruft zusammen mit dem Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) wieder Radfahrerinnen und Radfahrer auf, die Fahrradfreundlichkeit ihrer Städte und Gemeinden zu bewerten.

Die bundesweite Umfrage hilft, Stärken und Schwächen der Radverkehrsförderung zu erkennen.

Bis 30. November bewerten!

Die Umfrage findet zwischen dem 1. September und dem 30. November 2018 über die Internetseite www.fahrradklima-test.de statt.

Der ADFC Fahrradklima-Test ist die größte Befragung zum Radfahrklima weltweit und findet in diesem Jahr zum achten Mal statt. Im Jahr 2016 nahmen über 120.000 Menschen an der Befragung teil. Die Ergebnisse werden vom ADFC und dem BMVI im Frühjahr 2019 vorgestellt.

Neuigkeiten zum Fahrradklima-Test postet der ADFC auf Twitter und Facebook unter #fkt18 und #radklima. Der Test wird umso aussagekräftiger, je mehr Menschen mitmachen.

Stadtradeln Logo
© Klima-Bündnis

Beim STADTRADELN handelt es sich um eine Kampagne von Klima-Bündnis, bei dem bundesweit Städte und Landkreise im Wettbewerb stehen und sich für mehr Klimaschutz, mehr Radverkehrsförderung und mehr Lebensqualität in ihrer eigenen Kommunen stark machen. Gleichzeitig sollen so mehr Menschen fürs Radfahren gewonnen und die Alltagstauglichkeit des Fahrrads aufgezeigt werden. Alle Infos auf www.stadtradeln.de

Erste STADTRADEL-Saison erfolgreich beendet: Sigmaringen radelt 1,3-mal um die Welt

Danke an unsere lokale Unterstützer:

Logo Stadtwerke Sigmaringen Logo neodrives Logo alber

Stadt und Nabu legen Blumenwiese an

Der städtische Bauhof startet in Zusammenarbeit mit der Nabu-Ortsgruppe Sigmaringen und dem BUND die Aktion „Anlage Blumenwiesen“. Innerhalb der nächsten zwei Jahre werden auf festgelegten Flächen insgesamt 4,5 ha Blumenwiese mit heimischem Saatgut gepflanzt und „wilde Ecken“ mit zum Beispiel Brennnesseln für Schmetterlinge entstehen. „Durch die intensive Landwirtschaft verschwinden immer mehr Blumenwiesen. Mit der Aktion wollen wir Insekten einen Lebensraum und Nahrung bieten“, erklärt Alfred Bauernfeind vom Nabu.

Umweltmeldestelle Baden-Württemberg per App benachrichtigen

Mit der kostenlosen App „Meine Umwelt“ kann die Umweltmeldestelle mittels Smartphone unmittelbar vor Ort mit genauer Positionsbestimmung und Fotos einer Umweltverschmutzung, wie etwa einer wilden Müllkippe, Luftverschmutzung oder Lärmbelästigung, benachrichtigt werden.

Die Umweltmeldestelle im Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft leitet die bei ihr eingehenden Meldungen, die auch anonym erfolgen können, an die zuständigen Behörden weiter und fordert diese auf, den Sachverhalt zu prüfen und gegebenenfalls die erforderlichen Maßnahmen zu treffen. Wenn die Meldung nicht anonym erfolgt ist wird ihr Erstatter auch über den Ausgang des Verfahrens, insbesondere über die in die Wege geleiteten Abhilfemaßnahmen, informiert. Die mobile App ist kostenlos und werbefrei.

Mehr Informationen gibt es hier.