Wirtschaftsförderungsgesellschaft Sigmaringen (WFS)

Ansprechpartner

Alejandro Palacios-Tovar
Geschäftsführer WFS
Telefon: 07571/ 6852432
E-Mail: palacios-tovar@wifoe-sigmaringen.de

WFS-Wirtschaftsförderung Sigmaringen GmbH & Co. KG
Graf-Stauffenberg-Kaserne
Gebäude 81
Binger Straße 28
72488 Sigmaringen
www.wifoe-sigmaringen.de

Wirtschaftsförderung der Stadt Sigmaringen

Ihr Erfolg ist unser Fokus!

Die Wirtschaftsförderung ist für alle Unternehmen die zentrale Anlaufstelle, egal ob Unterstützung bei der Ansiedlung Ihres Unternehmens oder Verlagerung eines Gewerbebetriebes innerhalb des Stadtgebietes. Von der Gründung über die Expansion bis zur Frage der Unternehmensnachfolge – in allen Unternehmensphasen stehen Ihnen die kompetenten Ansprechpartner der WFS - Wirtschaftsförderung Sigmaringen GmbH & Co. KG gerne zur Verfügung. Die Wirtschaftsförderung der Stadt Sigmaringen berät Sie gerne umfassend und individuell.

Wir bieten Ihnen:

  • Beratung der Unternehmen bei Standortfragen und Standortentwicklung
  • Vermittlung von Büro-, Lager und Produktionsflächen 
  • Informationen über Strukturdaten zum Wirtschaftsstandort Sigmaringen (z.B. Daten zum Arbeitsmarkt, zur Einwohnerzahl und zur Kaufkraft der Einwohner)
  • Informationen zu Fördermöglichkeiten und Finanzierungen 
  • Unterstützung bei Fragen der Unternehmensnachfolge
  • Hilfestellung bei Verwaltungsverfahren (z.B. Baugenehmigungen)

Sigmaringen ist „Gründungsfreundliche Kommune“

Zukunftskonzept SIG City überzeugte die Jury beim Landeswettbewerb „Start-up BW local“

startup bw Logostartup bw Logo Claim

Das Konzept für die Stadt Sigmaringen basiert auf einem digitalen Experiment. Dieses soll in Sigmaringen auf innovative Art und Weise Flächen beleben und dadurch ein Magnet nicht nur innerhalb Sigmaringens, sondern auch über die Stadtgrenzen hinaus werden. Bei passender Förderung soll die Plattform „SIG City Online“ ins Leben gerufen werden, auf welcher Studierende, Gründer, Unternehmer, Planer, Entwickler sowie interessierte Bürger ihre Ideen für die Zukunft digital gestalten können. Die traditionsbewusste Mentalität der Region soll beibehalten und gefördert werden und eine zukunftsorientierte Verwaltung erarbeitet werden. Weitere Bausteine des Konzepts betreffen die Verwaltung, welche dort priorisiert und bewertet werden, um dann unter Zustimmung des Stadtrats in die Wege geleitet zu werden.