Bau- und Planungsausschuss fasst Beschluss im Umlaufverfahren

Pressereferentin

Janina Krall
Zimmer 1.15
Telefon: 07571/106-126
E-Mail: krall@sigmaringen.de

(vom 24.03.2020)

Sigmaringen – Die Sitzung des Bau- und Planungsausschusses am vergangenen Donnerstag, 19. März, entfiel zum Schutze der Stadtratsmitglieder vor einer Infektion mit dem neuartigen Coronavirus.

Über Tagesordnungsunkt 1, Sanierung von Allwetterplätzen – Arbeitsvergabe, wurde nun im Rahmen eines Umlaufverfahrens Beschluss gefasst. Damit wurde der Auftrag für die Sanierung der Allwetterplätze der Theodor-Heuss-Realschule, Bilharzschule und Grundschule Laiz an die Firma Polytan, 86666 Burgheim, zum Gesamtangebotspreis in Höhe von 154.3355,27 Euro vergeben.

Zum Verfahren

Die Möglichkeit eines Umlaufbeschlusses bietet § 28 der Geschäftsordnung für den Gemeinderat der Stadt Sigmaringen in Verbindung mit § 37 Abs. 1 der Gemeindeordnung Baden-Württemberg. Dabei werden für jede Sitzung an die Gremiumsmitglieder zusätzlich zu den Vorlagen Beschlussblätter übersandt, auf denen die Tagesordnungspunkte mit den entsprechenden Beschlussvorschlägen aufgeführt sind.

Wenn innerhalb der jeweils mitgeteilten Frist, in der Regel fünf Tage, kein Widerspruch aus den Reihen der Gremiumsmitglieder eingeht, ist der Beschlussantrag angenommen. Über das Ergebnis wird der Gemeinderat informiert.

Leerer Sitzungssaal
zurück