Förderprogramm „Platz für Neues“

(vom 18.02.2019)

Sigmaringen – Die Stadt Sigmaringen fördert Gebäudeabbrüche in den Ortsteilen von Sigmaringen. Gebäudeeigentümer erhalten bei einem Abbruch bis zu 80 % der Kosten von der Stadt zurückerstattet. Die Stadt erhält wiederum 40 % vom Land Baden-Württemberg. Ziel des Programms ist zum einen die Verschönerung des Ortsbildes, zum anderen soll damit auch die Innenverdichtung gefördert werden.

Förderfähige Objekte beim Förderprogramm "Platz für Neues" sind Bauten, welche vor 1970 zulässigerweise errichtet und an denen seit dieser Zeit auch keine grundlegenden Erneuerungs- und Erweiterungsmaßnahmen durchgeführt worden sind. Die Gebäude müssen seit mindestens einem Jahr leer stehen.

Das Programm gilt nur in den Ortsteilen. Förderfähige Kosten sind beispielsweise Abrisskosten, Notarkosten, Recycling von Altlasten, abrissbedingte Arbeiten an Ver- und Entsorgungsleitungen, Neugestaltung der Abrissfläche. Höhe der Förderung beträgt 80% der Nettokosten, maximal 10.000 Euro je Objekt. Ansprechpartnerin ist Ulrike Spindler, Tel. 07571 106-149, E-Mail: spindler@sigmaringen.de.

Abriss Fläche

Beispielprojekt: links das Abrissobjekt, rechts die entstandene Fläche.

zurück