Neuer Rekord für Sigmaringen - Aktion Stadtradeln erfolgreich beendet

Pressereferentin

Anja Heinz
Zimmer 1.15
Telefon: 07571/106-126
E-Mail: heinz@sigmaringen.de

(vom 24.07.2019)

Sigmaringen – Mit einem neuen Rekord endet die Aktion Stadtradeln in Sigmaringen. 477 aktive Radelnde sammelten an 21 Tagen insgesamt 109.757 Kilometer. Die Preisverleihung und Ehrung findet am Samstag, den 27. Juli um 12 Uhr statt.

Vom 24. Juni bis 14. Juli 2019 nahm die Stadt Sigmaringen zum zweiten Mal am Stadtradeln teil. Bei der Kampagne des Klima-Bündnis stehen Städte und Landkreise international im Wettbewerb und sammeln möglichst viele Kilometer mit dem Rad. Damit setzen sie sich für mehr Klimaschutz, mehr Radverkehrsförderung und mehr Lebensqualität in ihren Kommunen ein. Gleichzeitig sollen so mehr Menschen fürs Radfahren gewonnen und die Alltagstauglichkeit des Fahrrads aufgezeigt werden.

Nach einer einwöchigen Nachtragefrist der Kilometer, die innerhalb des Aktionszeitraumes zurückgelegt worden sind, sind nun die Portale geschlossen und die Ergebnisse sowie die Gewinner stehen fest.

Insgesamt legten 477 Radlerinnen und Radler, davon 14 Stadträtinnen und Stadträte, in 31 Teams gemeinsam 109.757 Kilometer mit ihren Fahrrädern zurück. Sie vermieden damit über 16 Tonnen CO2. Damit liegt Sigmaringen derzeit auf Platz 10 von insgesamt 109 Teilnehmerkommunen zwischen 10.000 – 49.999 Einwohner in Baden-Württemberg. 

„In diesem Jahr haben wir doppelt so viele Kilometer zurückgelegt als 2018 und die Teilnehmerzahl ist von 250 im letzten Jahr auf 477 in diesem Jahr gestiegen. Dies zeigt uns, dass das Stadtradeln publik wird“ freut sich die Klimaschutzmanagerin Mona Kramer. Sie ist überzeugt: „Jede Fahrt mit dem Rad ist praktizierter Umwelt- und Klimaschutz. Deswegen ist das Ergebnis in Sigmaringen ein voller Erfolg, auch wenn wir damit unsere Wettbewerber aus dem Landkreis nicht überrunden konnten“.

Wie angekündigt, werden auf lokaler Ebene Gewinne in drei Kategorien vergeben: An die radelaktivste Schule, an das Team mit den meisten Gesamtkilometern sowie die drei aktivsten Radelnden.

Von den insgesamt fünf Sigmaringer Schulen, die sich am Wettbewerb beteiligten, erzielte die Liebfrauenschule 13.562 km. 59 Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer erradelten diese beachtliche Kilometerzahl. Damit schafft es die „Liebfrauenschule“ auf Platz 1 der fahrradaktivsten Schulen in Sigmaringen und gewinnt einen Besuch eines Eiswagens auf dem Schulgelände. Auf Platz 2 schafft es die Grundschulschule aus Laiz mit ihrem 78-köpfigen Team „Laizer GrundschulRADler“. Zusammen legten sie stolze 10.214 Kilometer zurück und schaffen es damit auf Platz 3 der Gesamtauswertung. Das Team „Crema“ mit 18 fleißigen Radlerinnen und Radler, geht mit insgesamt 14.274 Kilometer als stärkstes Team hervor und gewinnt eine Zeitreise bei einer Führung über den Campus-Galli.

Den ersten Platz der Einzelwertung belegt Johann Sedlacek (Team „Crema“) mit 2.160 km. Auf Platz 2 schafft es Rosemarie Drokur mit 2.115 km und auf den dritten Platz Dieter Drokur mit 2.094 km, beide aus dem Zahn-Rad-Team.

Am Samstag, 27. Juli zeichnen Bürgermeister Dr. Marcus Ehm und Klimaschutzmanagerin Mona Kramer die besten Teams sowie Radelnden aus Sigmaringen im Rahmen einer feierlichen Siegerehrung vor dem neuen Rathaus aus. Beginn der Siegerehrung ist um 12 Uhr.

 

zurück