Stadt Sigmaringen verlängert ihr Wohnbauförderprogramm

Pressereferentin

Anja Heinz
Zimmer 1.15
Telefon: 07571/106-126
E-Mail: heinz@sigmaringen.de

(vom 15.03.2019)

Sigmaringen – Die Stadt Sigmaringen verlängert ihre Wohnbauförderprogramme. Diese gelten damit weitere zwei Jahre, bis zum 31.12.2020.

Bauinteressenten können beim Kauf eines städtischen Bauplatzes pro Kind unter 14 Jahren, das im Haushalt lebt, eine Förderung in Höhe von 2.500 € beantragen. Die maximale Fördersumme beträgt 10.000 €.

Auch werden Investitionen nach Erwerb eines bestehenden Gebäudes gefördert. Voraussetzung ist, dass das Haus älter als 35 Jahre ist. Hier ist ein einmaliger Zuschuss in Höhe von 10 % der Sanierungs- und Umbaukosten möglich, maximal 10.000 €.

Auf Wunsch des Verwaltungs- und Wirtschaftsausschusses sowie des Gemeinderats wurden die Förderprogramme ergänzt, um die Teilorte besonders zu fördern. Dort erhalten, zusätzlich zu den oben genannten Fördermöglichkeiten auch junge Familien ohne Kinder eine Förderung. Die Personen müssen verheiratet sein oder eine eingetragene Lebenspartnerschaft bestehen und dürfen das 40. Lebensjahr noch nicht vollendet haben. Die Förderung in Höhe von 2.500 € wird direkt vom Kaufpreis des Bauplatzes abgezogen. Förderfähig sind Käufe ab dem 01.01.2019.

„Wir bieten in Sigmaringen und den Teilorten ideale Wohn- und Arbeitsbedingungen. Mit den Förderprogrammen möchten wir insbesondere den Familien eine Unterstützung anbieten und Personen, die sich in Sigmaringen niederlassen möchten, einen weiteren Anreiz schaffen.“, erklärt Bürgermeister Dr. Marcus Ehm.

zurück