Stadt leistet enormen finanziellen und personellen Aufwand für die Stadtreinigung

Pressereferentin

Janina Krall
Zimmer 1.15
Telefon: 07571/106-126
E-Mail: krall@sigmaringen.de

(vom 29.07.2020)

Sigmaringen – In seiner letzten öffentlichen Sitzung hat sich der Verwaltungsausschuss der Stadt Sigmaringen aufgrund zweier Anträge aus den Fraktionen unter anderem mit dem Thema Stadtreinigung befasst.

Bei einem Personalstand von derzeit 20 Bauhofmitarbeitern wurden von der Stadt Sigmaringen in zwei Mitarbeiter in Vollzeit für die Stadtreinigung eingesetzt. Diese werden seit Juli 2019 von zwei weiteren Mitarbeitern wöchentlich im Wechsel in der Innenstadt bis zum Bahnhof unterstützt. Hinzu kommt der Einsatz der Kehrmaschine. Insgesamt leisteten die Mitarbeiter des Bauhofs 32.000 Stunden im Jahr 2019 für die Stadtreinigung und die Pflege des Straßenbegleitgrüns.

Nur für Straßenreinigung hat er Bauhof im Jahr 2019 bei 4.300 Stunden aufgewendet. Ergänzend wird der Schaukelweg mit den Radwegen von der Burgstraßenbrücke aus und der Bereich um die Josefskapelle, die Bushaltestellen (Stadtwerke), der Leopoldplatz, der Friedhof mit Aussegnungsgebäude das Parkhaus mit öffentlicher Toilette durch eine beauftragte Firma gepflegt (Radweg und Josefkapelle auch am Wochenende).

Die Aufräumaktionen durch den Bauhof sind aber leider nicht von Dauer, denn keine zwei Tage später scheint die Müll-Situation wie vor der Säuberung zu sein. Dabei sind im Stadtgebiet laut der Erhebung von 2019 insgesamt 83 Mülleimer und 15 Müllstationen, die regelmäßig geleert werden, aufgebaut. Immer wieder werden zusätzliche Mülleimer nach Anforderung aufgebaut, die ebenso zur Entsorgung des Unrats dienen. Im Stadtgebiet gibt es außerdem 24 Hundetoiletten. Diese sind kostenlos und werden ebenfalls regelmäßig geleert und wieder neu bestückt. Immer wieder werden Mülleimer auch ergänzend aufgebaut, wie erst kürzlich in der Hedinger Straße.

Insgesamt gab die Stadt im Jahr 2019 – alleine für die Straßenreinigung – 223.743,00 € aus. Im Vergleich zum Jahr  2017 mit Kosten von 170.374,00 hat die Stadt doch erheblich mehr an Stunden und Geld investiert. Dazu kommen noch nicht unerhebliche Kosten für die externe Reinigungsfirma.

Die Stadtverwaltung kommt zum Ergebnis, dass mit den derzeitigen Mitteln für die Stadt ausreichend Sauberkeit geschaffen wird.

zurück