Störungen Fernsehempfang Vodafone-Kunden

Pressereferentin

Janina Krall
Zimmer 1.15
Telefon: 07571/106-126
E-Mail: krall@sigmaringen.de

(vom 30.07.2020)

Sigmaringen – Seit mehreren Wochen, insbesondere aber seit vergangener Woche häufen sich vermehrt die Anrufe von verärgerten Bürgern bei der Stadtverwaltung wegen den Störungen des Fernsehempfangs im Bereich „In der Vorstadt“, „Antonstraße“ sowie „Strohdorfer Straße“.

Für die Anschlussinhaber, meist ältere Menschen, ist – gerade in Corona-Zeiten – der Fernseher oft der einzige Kontakt nach außen. Da sich die Bürger*innen von der Firma Vodafone, welche das Netz von UnityMedia übernommen hat, sehr schlecht behandelt und auch nicht ernst genommen fühlen, bitten sie nun Bürgermeister Dr. Ehm um „politische“ Hilfe.

„Ich selbst hatte schon auf der Servicenummer angerufen und habe die Antwort bekommen, dass man mir nicht weiterhelfen könne, da ich kein Vertragspartner sei.“ Anrufe bei Vodafone laufen ins Leere, weil uns die Kundennummern nicht bekannt sind, so Bürgermeister Dr. Ehm. Wenn die Bürger*innen anrufen, bekommen Sie entweder die Auskunft es sei keine Störung bekannt oder die Störungen seien bereits behoben worden.

Als das Problem erstmalig im Anfang Juli bekannt wurde, hatte die Bauverwaltung schon einmal unverzüglich Kontakt mit Vodafone aufgenommen und stieß damals schon auf „taube Ohren“. Danach wurde die EZS in Sigmaringen beauftragt, zu versuchen das Problem zu lösen, aber diese kam hier nicht weiter, weil wichtige Daten von Vodafone fürs Datennetz nicht geliefert wurden.

Der Bürgermeister hat nun einen Brief an die Leitung der Beschwerdeabteilung bei der Firma Vodafone geschrieben in der Hoffnung, dass das Problem auf der Ausführungsebene nun „von oben“ angegangen werde.

zurück