Zwei Mitarbeiterinnen feiern vierzigjähriges Dienstjubiläum

Pressereferentin

Petra Kasper
Zimmer 1.07
Telefon: 07571/106-124
E-Mail: kasper@sigmaringen.de

 

(vom 13.08.2019)

Sigmaringen – Gleich zwei Mitarbeiterinnen der Stadtverwaltung Sigmaringen feiern im August ihr vierzigjähriges Dienstjubiläum bei der Stadt Sigmaringen sowie vierzig Jahre im öffentlichen Dienst. Anita Nehrenheim und Silvia Obert wurden von Bürgermeister Dr. Ehm für ihre langjährige Tätigkeit bei der Stadt geehrt.

Im Juli 1979 hat Anita Nehrenheim im Vorzimmer des Amts für öffentliche Ordnung begonnen und wechselte schließlich zum Meldeamt. Im Rahmen von Umstrukturierungen ging das Meldeamt im heutigen Bürgerbüro auf. „Meine Arbeit hat mir immer Spaß gemacht – sonst wäre ich heute vermutlich auch nicht mehr hier“, scherzt Nehrenheim.

Silvia Obert war quasi von Beginn an im Standesamt tätig. Seit 2017 übernahm sie dessen Leitung. „Die Zeit ging wahnsinnig schnell vorbei“, findet sie. Schön findet sie es nach wie vor, mit und für die Menschen der Stadt zu arbeiten.

In den vergangenen 40 Jahren habe sich das Arbeitsumfeld deutlich verändert. „Früher arbeiteten wir noch mit Schreibmaschine. Das ist heute schon unvorstellbar“, stellt Nehrenheim fest. Aber auch das Publikum und das Verhältnis von Bürger zu Stadtverwaltung habe sich geändert: „Früher waren wir Behörde – heute sind wir Dienstleister“.

„Es ist heute wirklich eine Seltenheit, dass Mitarbeiter ihrem Arbeitgeber so lange treu bleiben. Dass das bei unserer Stadtverwaltung aber doch hin und wieder vor kommt, werte ich als gutes Zeichen und Anerkennung für die Stadt als Arbeitgeber“, sagt Bürgermeister Dr. Marcus Ehm bei der Ehrung. Er dankte beiden für ihre langjährige Treue und überreichte ihnen neben einer Urkunde auch ein Präsent.

 


Workshop: Bioökonomie lokal
v.l.n.r.: Bürgermeister Dr. Marcus Ehm, Anita Nehrenheim, Silvia Obert, Personalrätin Jasmin Zinser
zurück