Kulturkonzeption 2030

Ansprechpersonen

Dr. Marcus Ehm
Bürgermeister
Zimmer 1.07
Telefon: 07571 / 106 -111
E-Mail: ehm@sigmaringen.de

Ulrike Hotz
Zimmer 1.07
Telefon: 07571/106-124
E-Mail: u.hotz@sigmaringen.de

Sigmaringen verfügt über ein sehr vielfältiges kulturelles Angebot: Stadthalle, Städtische Musikschule und Stadtbibliothek, Gesellschaft für Kunst und Kultur (KuKU) e.V., Atelier im Alten Schlachthof e.V. und die Narrenzünfte, die Donaubühne, das Heimatmuseum Runder Turm, das Kunstmuseum Henselmann und nicht zu vergessen das Hohenzollernschloss bilden nur ein Auswahl der Kulturakteure und -einrichtungen, die das städtische Kulturleben prägen. Bei einer derart großen Vielfalt kann es schwierig werden, den Überblick zu behalten – nicht nur für die kulturinteressierten Bürger und Urlaubsgäste, sondern auch für die Kulturschaffenden selbst.

Ziel der Kulturkonzeption Sigmaringen 2030 ist u.a. einen ganzheitlichen Überblick über das Kulturleben der Stadt zu erhalten, die Kommunikation und Kooperation der Kulturakteure zu verbessern und die einzelnen Angebote besser zu vernetzten. Um die Kulturakteure von Anfang an in den Prozess zu integrieren, wurde eine Befragung durchgeführt. Die Ergebnisse dieser Befragung bilden eine wichtige Diskussionsgrundlage für die einzelnen Arbeitsgruppen, die in definierten Arbeitsfeldern die einzelnen Bausteine der Kulturkonzeption erarbeiten sollen.

Die Arbeitsgruppen der einzelnen Handlungsfelder haben sich in den letzten 3 Monaten getroffen. Aus diesen Arbeitsergebnissen wird nun die Kulturkonzeption weiter entwickelt, die mit den beteiligten Akteuren sowie dem Gemeinderat abgestimmt wird. Das Ziel ist es, im Februar die Kulturkonzeption vorzulegen.

Das Projekt wird fachlich begleitet durch die Beratungsagentur sieber I wensauer-sieber I partner und mit LEADER-Fördermitteln unterstützt.