InnoCamp Sigmaringen

Ansprechpersonen

Uwe Knoll
Geschäftsführer WFS – Wirtschaftsförderung Sigmaringen GmbH & Co. KG
Telefon: 07571 / 92792 90
E-Mail: knoll@wifoe-sigmaringen.de

Matthias Eisele
InnoCamp Sigmaringen - Leitung ITZ
Telefon: 07571 / 92792 10
E-Mail: eisele@wifoe-sigmaringen.de

WFS-Wirtschaftsförderung Sigmaringen
GmbH & Co. KG

Marie-Curie-Str. 10, Geb. 81
72488 Sigmaringen
www.innocamp-sigmaringen.de

Projektbeteiligte

Projektträger:

Stadtverwaltung Sigmaringen
Fürst-Wilhelm-Straße 15
72488 Sigmaringen
www.sigmaringen.de

Projektbetreiber:

WFS-Wirtschaftsförderung Sigmaringen GmbH & Co. KG
Marie-Curie-Str. 10, Geb. 81
72488 Sigmaringen

Projektpartner:

Hochschule Albstadt-Sigmaringen
Anton-Günther-Straße 51
72488 Sigmaringen
www.hs-albsig.de

Den Grundstein für das Projekt legte die Ausarbeitung eines regionalen Entwicklungskonzepts der Landkreise Konstanz und Sigmaringen für einen Wettbewerb des Landes Baden-Württemberg. Der Wettbewerb „Regionale Wettbewerbsfähigkeit durch Innovation und Nachhaltigkeit“ – kurz RegioWIN – der Ministerien für Finanzen und Wirtschaft, für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz und dem Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst wurde im Februar 2013 ausgerufen und soll zur Verbesserung der regionalen Standortfaktoren beitragen. Als eines der hierbei ausgearbeiteten Leuchtturmprojekte wurde der „InnoCamp Sigmaringen“ im Januar 2015 in Stuttgart prämiert.

Zielsetzung

Der InnoCamp Sigmaringen ist ein gemeinsames Projekt der Stadt Sigmaringen (Projektträger) der WFS – Wirtschaftsförderung Sigmaringen GmbH & Co. KG (Projektbetreiber) und der Hochschule Albstadt-Sigmaringen (Projektpartner) im Rahmen der WINregion Konstanz/Sigmaringen der EFRE-Förderung der EU und des Landes Baden-Württemberg. 

Ziel des Gemeinschaftsprojekts von Stadt und Hochschule ist, die Innovationsfähigkeit der regionalen Wirtschaft zu stärken, hochqualifizierte Fachkräfte zu gewinnen und zu halten sowie die Attraktivität des Standortes für Unternehmen durch die Entwicklung einer einzigartigen Infrastruktur auf dem ehemaligen Gelände der Graf-Stauffenberg-Kaserne zu erhöhen. Der InnoCamp Sigmaringen besteht aus den drei inhaltlich eng miteinander verzahnten und übergreifend handelnden Organisationseinheiten Modellfabrik, Innovations- und Technologiezentrum (ITZ) und Akademie für wissenschaftliche Weiterbildung. Entsprechend den Schwerpunkten der Hochschule in Sigmaringen wird ein interdisziplinärer Ansatz insbesondere zu den Themen energie- und ressourceneffiziente Produktion, nachhaltige Energiewirtschaft und Life Sciences verfolgt. Es sollen gemeinsame Projekte zwischen der ansässigen mittelständischen Industrie und der in 2021 neu eröffneten Modellfabrik initiiert werden. Die zentralen Impulse hierfür sollen von der Modellfabrik ausgehen, welche den Mittelpunkt des InnoCamp darstellt und von der Hochschule betrieben werden wird. Angestrebt ist eine nachfolgende Ergebnisverwertung, z.B. in Form von Start-up Gründungen oder Industriepartnern.

Logo: Europäische Union - Europäischer Fonds für regionale Entwicklung Logo: EFRE - Investition in Ihre Zukunft. Baden-Württemberg Wappen