EU-Projekt „AlpBioEco“ auf der Internationalen Messe „FRUCHTWELT BODENSEE“ in Friedrichshafen

Pressereferentin

Janina Krall
Zimmer 1.15
Telefon: 07571/106-126
E-Mail: krall@sigmaringen.de

(vom 06.02.2020)

Messestand

Sigmaringen – Vom 14. bis 16 Februar 2020 ist das Projekt AlpBioEco auf der internationalen Messe „FRUCHTWELT BODENSEE“ in Friedrichshafen mit einem Stand vertreten und gestaltet mit Vorträgen über das Projekt und die neuesten Entwicklungen der Bioökonomie im Alpenraum auch das Rahmenprogramm mit. Erwartet werden rund 380 Aussteller und 16.000 Besucher.

Bioökonomie hat in Politik, Wissenschaft und Wirtschaft in den letzten Jahren zunehmend an Bedeutung gewonnen. In der Bioökonomie geht es darum, fossile Rohstoffe durch nachwachsende zu ersetzen und bisher ungenutzte wirtschaftliche Potenziale, z.B. aus den Reststoffen biobasierter Produkte freizusetzen. Das EU-Projekt „AlpBioEco“ zeigt am Beispiel von pflanzlichen Erzeugnissen im Alpenraum auf, wie Bioökonomie praktisch umgesetzt werden kann. Das Projekt untersucht exemplarisch die Wertschöpfungsketten von Äpfeln, Kräutern und Walnüssen. Anna Bäuerle von der Stadt Sigmaringen leitet die Projektgruppe, bestehend aus 13 Partnerorganisationen aus 5 Ländern im Alpenraum. Gemeinsam mit den Projektpartnern aus Deutschland, Österreich, Frankreich, Italien und Slowenien wird nach neuen Möglichkeiten gesucht, pflanzliche Erzeugnisse umweltschonend und wirtschaftlich in Wert zu setzen.

AlpBioEco ist mit einem Messe-Stand in Halle B4/ B4-534 vertreten. Im Rahmenprogramm der Messe findet am Samstag, 15. Februar 2020 von 13:00 bis 13:30 Uhr ein Vortrag der Lebensmittelexpertin Cornelia Ptach statt und am Sonntag, 16. Februar 2020 von 15:00 bis 15:30 Uhr ein Vortrag von Walnussexperte Ulfried Miller statt. Es werden aktuelle Forschungsergebnisse und öko-innovative Produktideen aus Walnüssen und Äpfeln und deren Reststoffen vorgestellt - wie beispielsweise Nudeln aus Walnusspresskuchen oder Strohhalme und Apfelwachs aus Apfeltrester. Besuchen Sie AlpBioEco auf der Messe Friedrichshafen, um mehr über Bioökonomie und Wege der nachhaltigen Entwicklung im Alpenraum zu lernen!

Mehr Infos zum Projekt finden Sie unter:

https://www.alpine-space.eu/projects/alpbioeco/en/home

Nüsse
zurück